Beautyful in White
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ich liste euch hier mal ein paar Bücher auf. Teilweise habe ich sie selber gelesen oder werde sie noch lesen. Die Kommentare sind entweder von Amazon, oder von Mädels aus meinem Forum, die die Bücher schon selbst gelesen haben.

 

"Hunger nach weniger" von Jessica Antonis

  Es beginnt ganz harmlos: Die 14-jährige Anne weiß mal wieder nicht, was sie anziehen soll. In jedem Rock sieht sie dick aus. Ganz anders ihre Freundin Amaryllis -- der steht einfach alles blendend. Anne sei eben etwas mollig, meint Amaryllis. Und genau das will Anne jetzt ändern: mit einer kleinen Diät. Wenn sie erst einmal die 53 Kilo erreicht hat, wird sich ihr Leben ändern, wird sie endlich wunderschön und beliebt sein. Doch kaum hat sie ihr Gewichtsziel erreicht, peilt sie die 47 Kilo an, dann 40 Kilo. Und noch immer fühlt Anne sich fett und hässlich. Tag und Nacht kreisen ihre Gedanken nur um Sahnetorten, Pizzastücke und die grausamen Zahlen auf der Waage. Essen ist ihr Feind geworden, und der Hunger nach weniger wird mit jedem Tag größer.

 "Das war das erste Buch zum Thema Es das ich gelesen habe.
Ich finde, dass das Buch emotional geschrieben ist und schön den inneren Kampf in Anne beschreibt. Es wird deutlich, dass sie nicht lügen oder verheimlichen will, sondern das alles tut um dem Essen irgendwie zu entkommen. Toll ist auch zu lesen, wie ihr hunger nach Liebe immer deutlicher wird.
Lediglich die etwas kindliche Sichtweise ist zu bemängeln. Es geht eben nun mal um eine junge Schülerin, mitten in der Pubertät.

Allgemein würde ich das Buch aber schon empfehlen Mich hat es zumindest gefesselt "

 

 

"Essen? Nein, danke!" von Maureen Steward 

"Rebecca stellte sich gespannt suf die Waage. 39kg! Ihr Herz schlug schneller, ihr Kopf pulsierte. Sie hatte an diesem Tag ein ganzes Kilo verloren. Das Leben war herrlich, es war großartig, endlich hatte sie es geschafft. Sie hatte sich unter Kontrolle. Sie hatte alles unter Kontrolle."
Rebecca hat nur ein Ziel: abnehemen. Sie ist süchtig nach dem Gefühl wieder ein Kilo weniger zu haben. Wochenlang isst sie fast nichts und hat "super Ergebnisse". Eines Tages aber kippt sie um und landet mit nunmehr 35kg im Krankenhaus. Doch Rebecca ist fest entschlossen ihre Bewacher auszutricksen."

 

 "Das Buch ist so toll, weil hier die Tricks von Rebecca beschrieben werde und sie hat auch Mottotage, d.h. sie legt Farbentage ein und
Zahlentage ein. Es ist echt toll zu lesen, wie sie abnimmt. Aber schließlich auch der Kampf gegen die Magersucht ist spannend."

 

 

 

"Dann bin ich eben weg - Geschichte einer Magersucht" von Christine Feher

 Sina ist alles andere als dick. Aber in die coole Jeans von Melli passt sie nicht rein. Als sie eines Tages die Butter aus dem üppig belegten Käsebrot ihrer Mutter hervorquellen sieht, überkommt sie der Totalekel. So dick und frustriert will sie niemals werden!
Sina beginnt eine Diät. In die Jeans passt sie bald - doch aufhören kann Sina nicht mehr mit dem Kalorienzählen. Als die anderen merken, was mit ihr los ist, ist sie schon viel zu dünn ...

 "Ja, das Buch ist echt toll. Es wird auc der ganze Weg der Magersucht erzählt. Also, erste tolle Erfolge, dann das nicht mehr Aufhören können mit dem Abnehmen und dann ihr Aufenthalt in der Klinik, der ihr einen Traum erfüllt.
Und noch was, es stehen genaue Pläne drin, von dem, was Sina isst und ihr Gewicht."

 

 

 

"Walross auf Spitzenschuhen -Geschichte einer Magersucht" von Annette Schlipper

 Die unsichere Britta wäre gerne wie ihre selbstbewussten Freundinnen. Gerade jetzt, wo sich ihr Traumtyp Mark-Philipp für sie zu interessieren scheint. Was findet er nur an ihr?
Als sie eines Tages einen verdächtigen orangeroten Lippenstift in Paps' Auto entdeckt, gerät ihre Welt vollends aus den Fugen. Doch sie findet ein Mittel durch das sie -zunächst einmal- die Kontrolle über ihr Leben zurückerobern kann. Sie fängt an zu hungern ...

 

 "Ich finde das Buch so toll, weil in dem Buch genaue Angaben zu dem Gewicht von Britta gemacht werden und Angaben über kalos gemacht werden.
Es wird genau geschildert, wie Britta, die Baletttänzerin, ihren Körper bis fast zum äußersten quält, nur um Schlank zu sein.Und auch ihre große Angst vor kalos. Sie hat sogar Angst vor Sonnencreme, weil das ja Fett ist ..."